136er-Break und Platz 9 für Andreas Ploner beim zweiten World Snooker Challenge Tour Event der Saison im englischen Newbury

24.09.2019
  • Foto Andreas Ploner: 2016 © Sanjin Kušan
    Foto Andreas Ploner: 2016 © Sanjin Kušan

Andreas Ploner (Billard Sport Arena Innsbruck) erreichte beim zweiten World Snooker Challenge Tour Event am 21./22.09.2019 in Newbury / England den neunten Platz. Die erste Runde konnte er klar mit 3:0 gegen Andy Marriott (England) gewinnen. Er spielte im ersten Frame auch das höchste Break des Turniers mit einer 136. Auch das zweite Match gegen Stuart Watson dominierte Andreas. Nachdem er den ersten Frame abgab, konnte er sich die nächsten drei Frames zum 3:1 Sieg holen. Das Achtelfinale gegen Amir Sarkhosh (Iran) verlief knapper als das Ergebnis vermuten lässt. Die ersten beiden Frames gab Andreas knapp auf die letzten Bälle ab. Im dritten Frame spielte Sarkhosh ein Break von 62 Punkten zur 0:3 Niederlage für Andreas.

„Ich habe mich in den Bällen sehr wohl gefühlt. Am Ende waren vereinzelte Safeties zu ungenau, was den Unterschied ausmachte.“, resümiert Andreas.

Die Challenge Tour ist die höchste Amateur-Liga der Welt und besteht aus zehn Turnieren. Der beste Spieler in der Rangliste nach dem letzten Turnier ist direkt für die Profi-Tour qualifiziert. Die nächsten acht in der Rangliste dürfen an einem Play-Off teilnehmen. Der Sieger dieses Play-Off bekommt ebenfalls einen begehrten Platz auf der Profi-Tour.

Das nächste Turnier für Andreas wird das dritte Challenge Tour Turnier in Leeds / England am 05./06.10.2019 sein.