Platz 15 für Team Austria mit Andreas Ploner und Florian Nüßle beim Snooker World Cup in China, Prestigeerfolg über Deutschland nach klarem Rückstand

03.07.2019
  • Foto Andreas Ploner: 2019 © Tai Chengzhe
    Foto Andreas Ploner: 2019 © Tai Chengzhe

Andreas Ploner (Billard Sport Arena Innsbruck) erreichte zusammen mit Florian Nüßle (Salzburg) beim World Cup of Snooker in Wuxi / China vom 24. bis 30.06.2019 den geteilten 15. Platz.

Das Turnier wurde in vier 6er-Gruppen gespielt, wobei sich die besten zwei Teams für das Viertelfinale qualifizieren. Jedes Team besteht aus zwei Spielern, wobei immer zuerst die jeweiligen ersten bzw. zweiten Spieler der Teams einen Frame gegeneinander spielen. Danach wird ein Frame als Doppel gespielt. Zum Abschluss spielen jeweils Spieler 1 gegen Spieler 2 des anderen Teams und umgekehrt einen Frame. Insgesamt werden also fünf Frames gespielt. Dabei zählen für die Gesamtwertung ausschließlich die gewonnenen Frames. In jedem Match werden also auf jeden Fall alle Frames gespielt.

"Wir ergänzten uns als Team sehr gut und waren vor allem in den Doppelframes sehr stark. Wenn wir einige Chancen in den Einzelframes noch besser genutzt hätten, wäre auf jeden Fall der dritte Gruppenplatz oder evtl. auch die Qualifikation fürs Viertelfinale möglich gewesen.", bilanziert Ploner.

Team Österreich gewann sein Auftaktmatch gegen Polen mit 3:2. Anschließend unterlagen sie den Gruppenfavoriten Thailand und China A mit 2:3 bzw. 1:4. Gegen Norwegen waren fast alle Frames sehr knapp, allerdings mit dem besseren Ende für Norwegen. Österreich unterlag ebenfalls mit 1:4. Im letzten Gruppenmatch gegen Deutschland lagen Ploner und Nüßle bereits mit 0:2 zurück, konnten das Match aber noch zum 3:2 Sieg drehen. Durch diesen Sieg erreichte Team Österreich den fünften Gruppenplatz. Es fehlte den Österreichern lediglich ein Frame um den dritten Platz in der Gruppe zu erreichen.

Im Vergleich zur letzten Teilnahme am World Cup 2015 verdoppelte Team Österreich sogar seine Punkte.