Tiroler Billard Titelkämpfe: Wolfgang Knapp & Mike Radowski holen Snooker Doppel Titel, Jimmy Riml verteidigt Titel im 5-Birilli Carambol

09.03.2020
  • Grafik BSA: 2020 © BSA
    Grafik BSA: 2020 © BSA

Bereits zum dritten Mal wurden die Tiroler Landesmeister im Snooker Doppel gekürt. Die zweimaligen Sieger Jan Egermann und Renè Gärtner unterlagen im Halbfinale dem Team David Scheiber / Peter Habenbacher knapp mit 1:2. Das Finale entschieden Knapp / Radoswski mit einem klaren 2:0 für sich und setzten sich damit zum ersten Mal die Krone eines Tiroler Landesmeisters auf. Die Titelverteidiger Egermann / Gärtner behielten im Spiel um Platz drei die Oberhand gegen Dietmar Weber und Herwig Wachter. "Beim Snooker muss man im richtigen Momenten zwischen Offensive und gezielten Save-Varianten wählen, genau das ist uns heute am besten gelungen und hat uns den Titel gebracht", so Knapp & Radowski nach dem Finalsieg.

Ohne Satzverlust und mit einem Gesamtscore von 15:0 verteidigte Riml seinen Vorjahressieg im 5-Birilli. Gernot Frei war sein Finalgegner und der absolute Überraschungsmann des Turniers. Im letzten Satz hat er Riml alles abverlangt und musste sich nur hauchdünn mit 35:40 geschlagen geben. Der dritte Platz ging an Pirmin Volger vor Sergio Parasiliti. 5-Birilli ist eine Billarddisziplin, die in Italien sehr populär ist und von zehntausenden Aktiven ausgeübt wird. In der Billardsportarena hat man damit erst vor etwas mehr als einem Jahr begonnen. Das variantenreiche Spiel erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Jung und Alt.