Tiroler Landesmeisterschaften Snooker und Carambol Dreiband: Ploner und Riml triumphieren souverän

02.12.2019
  • Foto Podium TLM Snooker: 2019 © BSA
    Foto Podium TLM Snooker: 2019 © BSA

Topfavorit Andreas Ploner holt Tiroler Snooker Titel mit weißer Weste

Andreas Ploner, das Aushängeschild des Century Snooker Club, zeigte wieder einmal seine Klasse und gewann den Tiroler Landesmeistertitel mit einem Frameverhältnis von 13:0. Lediglich gegen René Gärtner wackelte er einmal in der Gruppenphase als die Entscheidung im zweiten Frame erst auf die Schwarze fiel. Jan Egermann holte den zweiten Platz, wobei er das Halbfinale gegen Wolfgang Knapp erst im Decider mit 3:2 gewann. Im Spiel um Platz 3 bezwang der weitaus jüngste Teilnehmer David Scheiber (15) seinen Gegner Wolfgang Knapp hauchdünn mit 3:2 und war damit die große Sensation bei dieser Landesmeisterschaft. "Ich habe ein gutes Turnier gespielt und besonders freut mich natürlich, dass ich das Spiel um Platz 3 noch für mich entschieden habe und damit erstmals aufs Podest gekommen bin.", so Scheiber.

Thomas Riml, alias "Jimmy", ist alter und neuer Landesmeister im Dreiband

Am Samstag, den 30. November, zeigte der 56-jährige Tiroler seine Klasse und verteidigte seinen Tiroler Landesmeistertitel im Dreiband in der Billard Sport Arena souverän. Lediglich gegen Peter Sparer lag Riml kurz vor Schluss noch knapp zurück und musste alle Reserven mobilisieren um die Partie noch umzudrehen. Im Finale bezwang er seinen stärksten Konkurrenten Pirmin Volger überlegen. Der Zweitplatzierte vom Vorjahr, Harald Saska, musste sich diesmal mit Rang drei zufrieden geben.